09.10.2017 | Interviews Seether: Shaun Morgan will den Rock wiederbeleben

Seether-Frontmann Shaun Morgan gab sich in unserem Studio sehr persönlich und sprach über Krankheit, den Tod seines Bruders und auch sein neues Label, mit dem er junge Bands fördern möchte. Das Interview zum Nachhören findet ihr hier!

Den Namen "Seether" bringen die meisten vermutlich (immer noch) lediglich mit dem Song "Broken" in Verbindung. 2004 zusammen mit Evanescence-Frontfrau Amy Lee aufgenommen, landete der Song auf dem Soundtrack zum Film "The Punisher" und wurde ein Riesenhit. Zugegeben, da ist den Jungs aus Südafrika ein richtiger Ohrwurm-Track gelungen - aber Seether nur auf diesen Song zu reduzieren, wäre geradezu ein musikalisches Verbrechen. 

Im Mai erschien das mittlerweile siebte Studioalbum Poison the Parish und präsentierte uns Seether in Bestform: gitarrenlastiger Post-Grunge vom Feinsten, die unter die Haut gehende Stimme von Frontmann Shaun Morgan - was will der Fan mehr. Dazu sind die Jungs jetzt im Herbst auf großer Tour und waren u.a. am 6. Oktober in der Rock City München - natürlich präsentiert von ROCK ANTENNE. 

Sänger und Gitarrist Shaun Morgan hat bei uns im ROCK ANTENNE Studio vorbeigeschaut und bei Julie Gehrlein Rede und Antwort gestanden. Dabei hat er kein Blatt vor den Mund genommen und frei erzählt - darüber, wie wichtig es gerade in der heutigen Zeit ist, über psychische Gesundheit zu sprechen, über den Zustand der Musik(welt) im Allgemeinen, über dreiste Abzocke bei Charity-Veranstaltungen und darüber, wie er den Rock für die Zukunft wieder lebendig machen und mit seinem eigenen Label junge, talentierte Bands fördern möchte. 

Eine schöne Stimme, die viel zu sagen hat - viel Spaß beim ROCK ANTENNE Interview mit Seether!

Kommentare