12.02.2019 | Rock News David Bowie als Auto: Japanischer Designer entwirft Bowie-Boliden

David Bowie war eine Inspiration für viele - meist Musiker und Modeschaffende. Der japanische Designer Takumi Yamamoto hat ein David Bowie-Auto entwickelt.

  • David Bowie hat ein neues, PS-starkes Denkmal gesetzt bekommen.

    David Bowie hat ein neues, PS-starkes Denkmal gesetzt bekommen.

    Foto: Jimmy King/Sony
  • Der japanische Designer Takumi Yamamoto hat ein Superauto nach Bowies Vorbild geschaffen.

    Der japanische Designer Takumi Yamamoto hat ein Superauto nach Bowies Vorbild geschaffen.

    Foto: Takumi Yamamoto
  • Bereits vor 21 Jahren begann Yamamoto, selbst ein großer Bewunderer David Bowies, Skizzen dazu zu zeichnen.

    Bereits vor 21 Jahren begann Yamamoto, selbst ein großer Bewunderer David Bowies, Skizzen dazu zu zeichnen.

    Foto: Takumi Yamamoto
  • Ursprünglich wollte er das Auto zusammen mit David Bowie umsetzen. 

    Ursprünglich wollte er das Auto zusammen mit David Bowie umsetzen. 

    Foto: Takumi Yamamoto
  • Nach dem Tod Bowies 2016 wurde das "portrait of db" jedoch zur Hommage.

    Nach dem Tod Bowies 2016 wurde das "portrait of db" jedoch zur Hommage.

    Foto: Takumi Yamamoto
  • Die Firma Marie 3D setzte das Design dann als 3D-Modell um. Vielleicht wird ja sogar eines Tages ein echtes Auto daraus - es wäre dem Erbe David Bowies auf jeden Fall würdig.

    Die Firma Marie 3D setzte das Design dann als 3D-Modell um. Vielleicht wird ja sogar eines Tages ein echtes Auto daraus - es wäre dem Erbe David Bowies auf jeden Fall würdig.

    Foto: Takumi Yamamoto

"A portrait of David Bowie": So bezeichnet der japanische Designer Takumi Yamamoto sein PS-starkes Kunstwerk. Er sei von David Bowie genauso fasziniert wie vom Auto-Design, schreibt Yamamoto auf seiner Homepage - und so hat er inspiriert vom Chamäleon der Rockmusik ein Superauto entwickelt. 

Bereits vor über 20 Jahren spielte Yamamoto mit der Idee, ein Conceptcar nach dem Vorbild Bowies zu entwerfen. Er fertigte diverse Skizzen an von einem Sportwagen, der an David Bowies Eleganz und Extrovertiertheit erinnern sollte. Ursprünglich als Kollaboration mit dem Starman gedacht, wurde der Bowie-Bolide nach dem Tod des Briten 2016 zur Hommage. 

Aus den Zeichnungen fertigte die Firma Marie 3D dann ein 3D-Modell an. Noch gibt es das "portrait of db" nur als Skulptur auf einer Ausstellung in Paris zu erleben - aber vielleicht findet sich ja ein Autobauer, der ebenso Bowie-Fan ist, und setzt das Modell in die Realität um. Mehr dazu seht ihr auf der Homepage von Takumi Yamamoto.