16.08.2018 | Fotos Die Toten Hosen: Die besten Fotos vom Konzert in Hamburg

Gestern Abend haben die Hosen zusammen mit Royal Republic die Trabrennbahn in Hamburg zum Kochen gebracht. Die besten Schnappschüsse gibt's hier zum Durchklicken.

  • Schon vor den Hosen brachte die zweifellos am besten gekleidedste Band die Stimmung auf Temperatur: Royal Republic!

    Schon vor den Hosen brachte die zweifellos am besten gekleidedste Band die Stimmung auf Temperatur: Royal Republic!

  • Frontmann Adam Grahn weiß einfach, wie man die "Full Steam Space Machine" ins Rollen bringt.

    Frontmann Adam Grahn weiß einfach, wie man die "Full Steam Space Machine" ins Rollen bringt.

  • Es ist bei weitem nicht das erste Mal, dass Royal Republic für Die Toten Hosen eröffnen.

    Es ist bei weitem nicht das erste Mal, dass Royal Republic für Die Toten Hosen eröffnen.

  • Die Schweden und die Düsseldorfer sind ein eingespieltes Team!

    Die Schweden und die Düsseldorfer sind ein eingespieltes Team!

  • Um 20:45 Uhr enterten dann die Hosen die Bühne und gaben wie immer Vollgas!

    Um 20:45 Uhr enterten dann die Hosen die Bühne und gaben wie immer Vollgas!

  • Waren manche vielleicht noch beunruhigt, dass Campino Probleme nach seinem Hörsturz haben könnte, waren diese Sorgen nach dem ersten Akkord wie weggeblasen. 

    Waren manche vielleicht noch beunruhigt, dass Campino Probleme nach seinem Hörsturz haben könnte, waren diese Sorgen nach dem ersten Akkord wie weggeblasen. 

  • Es war das 39. Konzert der Düsseldorfer in Hamburg, aber "mindestens bis zur 50" wollen Campino und Co. noch zocken.

    Es war das 39. Konzert der Düsseldorfer in Hamburg, aber "mindestens bis zur 50" wollen Campino und Co. noch zocken.

  • Mit "Opel-Gang", "Liebeslied", "Wünsch DIR was" und vielen vielen Klassikern sorgten die Hosen für beste Stimmung.

    Mit "Opel-Gang", "Liebeslied", "Wünsch DIR was" und vielen vielen Klassikern sorgten die Hosen für beste Stimmung.

  • Auch das ein oder andere Cover ließen sie sich nicht nehmen, darunter "The Passenger" von Iggy Pop und natürlich "You'll Never Walk Alone", das fast schon traditionell zum krönenden Showabschluss gehört. 

    Auch das ein oder andere Cover ließen sie sich nicht nehmen, darunter "The Passenger" von Iggy Pop und natürlich "You'll Never Walk Alone", das fast schon traditionell zum krönenden Showabschluss gehört. 

  • Campino - gut gelaunt wie eh und je!

    Campino - gut gelaunt wie eh und je!

  • Einfach immer wieder unglaublich, wie viel Energie die Band nach 36 Jahren Karriere heute noch in ihre Konzerte pumpt.

    Einfach immer wieder unglaublich, wie viel Energie die Band nach 36 Jahren Karriere heute noch in ihre Konzerte pumpt.

"Auswärtsspiel" ist für Die Toten Hosen bekannterweise kein Begriff, den sie fürchten. Im Gegenteil: Am Mittwoch-Abend bewiesen Campino und Co. einmal mehr, dass sie jede Bühne in eine Riesenparty verwandeln können, auch bei uns in Hamburg.

Nachdem die Vorbands The Living End und Royal Republic aus Schweden dem Publikum schon ordentlich eingeheizt hatten, enterten die Hosen pünktlich um 20:45 Uhr die Bühne. Was dann folgte, waren zwei Stunden pures Massenschwitzen, Mitgrölen und Ausrasten.

Vom ersten Akkord zu "Opel-Gang" bis zum abschließenden "You'll Never Walk Alone" feierten die Düsseldorfer mit 15.000 Menschen auf der Trabrennbahn. Von Campinos Hörsturz, wegen dem er erst vor wenigen Wochen diverse Konzerte absagen bzw. verschieben musste, war nichts zu spüren. Der Frontmann lieferte Vollgas und versprach, dass das 39. Konzert in Hamburg nicht das letzte gewesen sein soll, die 50 wolle man schon noch vollmachen.

Die besten Schnappschüsse von Royal Republic und den Toten Hosen gibt's in unserer Bildergalerie für euch zum Durchklicken.