02.09.2019 | Rock News Knorkator: Berliner Columbiahalle heißt ab sofort Knorkatorhalle

Die kultige Konzertlocation in der DAB+ Rock City Berlin erweist der meisten Band der Welt zum 25-jährigen Jubiläum eine ganz besondere Ehre.

  • Große Ehre für die Fun Metaler von Knorkator...

    Große Ehre für die Fun Metaler von Knorkator...

    Foto: Presse
  • Die Berliner Columbiahalle hat sich zum 25-jährigen Jubiläum der meisten Band der Welt offiziell in "KNORKATORHALLE" umbenannt.
	Foto: Axel Mauruszat - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

    Die Berliner Columbiahalle hat sich zum 25-jährigen Jubiläum der meisten Band der Welt offiziell in "KNORKATORHALLE" umbenannt.

    Foto: Axel Mauruszat - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

  • Tatsächlich handelt es sich hierbei um keinen Scherz. Keine Band ist so oft in der Columbiahalle aufgetreten wie Knorkator.

    Tatsächlich handelt es sich hierbei um keinen Scherz. Keine Band ist so oft in der Columbiahalle aufgetreten wie Knorkator.

    Foto: Presse
  • Und auch auf ihrer kommenden Tour werden sie mit ihrem neuen Album Widerstand ist zwecklos gleich dreimal Halt in der Berliner Kultlocation machen.


	Foto: S. Bollmann - Eigenes Werk CC BY-SA 4.0, Link

    Und auch auf ihrer kommenden Tour werden sie mit ihrem neuen Album Widerstand ist zwecklos gleich dreimal Halt in der Berliner Kultlocation machen.

    Foto: S. Bollmann - Eigenes Werk CC BY-SA 4.0, Link

  • Seit 1994 sind Knorkator inzwischen unterwegs und haben mit der Neu-Taufe der Columbiahalle einen weiteren Punkt von der "Was-wir-im-Leben-noch-alles-erreichen-wollten-Liste" gestrichen.
	Foto: Sandra Wildemann - "own work Knorkator, CC BY-SA 3.0, Link

    Seit 1994 sind Knorkator inzwischen unterwegs und haben mit der Neu-Taufe der Columbiahalle einen weiteren Punkt von der "Was-wir-im-Leben-noch-alles-erreichen-wollten-Liste" gestrichen.

    Foto: Sandra Wildemann - "own work Knorkator, CC BY-SA 3.0, Link

Deutschlands meiste Band der Welt feiert Geburtstag: Seit inzwischen 25 Jahren rocken sich Knorkator über die Bühnen dieser Welt und begeistern mit fetzigen Metal-Riffs, bunten Live-Shows und natürlich einer oder zwei gehörigen Portionen Humor.

Zum Jubiläum haben sich die Betreiber der Columbiahalle in der DAB+ Rock City und Knorkator-Heimat Berlin ein ganz besonderes Geschenk einfallen lassen. Die Columbiahalle heißt ab sofort - und bis auf weiteres - KNORKATORHALLE. Damit wolle man die Band ehren, die so oft wie keine andere in der Kultlocation aufgetreten ist.

Die Band zeigt sich sichtlich begeistert - Keyboarder und Bandgründer Alf Ator fasst zusammen: 

"Also man muss schon zu den ganz wichtigen Leuten gehören, wenn Straßen und Plätze nach einem benannt werden. Außerdem sollte man sicherheitshalber bereits tot sein, bevor das passiert. Und ja, wir geben zu, die Vorstellung hat auch uns beflügelt, wenn auch ganz heimlich, in unseren kühnsten feuchten Träumen. Und was passiert pünktlich zu unserem 25-jährigen Bestehen? Die Berliner Columbiahalle, die seit einer gefühlten Ewigkeit zu unseren Lieblings-Locations gehört, wird umbenannt in KNORKATORHALLE!

Und wieder mal kann ein Punkt von unserer Was-Wir-Im-Leben-Noch-Alles-Erreichen-Wollten-Liste gestrichen werden. Ja, zugegeben, es ist keine Straße, ABER gewissermaßen ein Schau-PLATZ großer Konzerte! Zugegeben, es soll nicht für immer sein, aber wir sind ja auch noch nicht tot.

Danke, lieber Axel und liebes Columbiahallen-Team ... ähm, sorry ... Knorkatorhallen-Team! Wir besitzen nicht annähernd genug Sektkorken, um auszudrücken, was wir empfinden!"

Am 13. September erscheint das neue Album Widerstand ist zwecklos  - im Oktober geht es dann auf große "Zweck ist widerstandslos"-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz, bei der sie natürlich auch in der frisch umgetauften Knorkator-Halle Halt machen und das gleich dreimal: Am 05., am 06. und am 07. Dezember!

Widerstand ist zwecklos auf Amazon vorbestellen!

Knorkator live 2019/2020:

10.10.2019 (Do) - LUDWIGSBURG, Rockfabrik
11.10.2019 (Fr) - WIEN (AT), Arena
12.10.2019  (Sa) - GRAZ (AT), p.p.c.
17.10.2019 (Do) - FREIBURG, Jazzhaus
18.10.2019 (Fr) - ZÜRICH (CH), Komplex 457
19.10.2019 (Sa) - MÜNCHEN, Backstage
25.10.2019 (Fr) - FRANKFURT AM MAIN, Batschkapp
26.10.2019 (Sa) - GERA, KuK
07.11.2019 (Do) - MAGDEBURG, Factory
08.11.2019 (Fr) - MAGDEBURG, Factory
09.11.2019 (Sa) - BOCHUM, Zeche
15.11.2019 (Fr) - ROSTOCK, Moya
16.11.2019 (Sa) - HAMBURG, Große Freiheit
22.11.2019 (Fr) - HANNOVER, Capitol
23.11.2019 (Sa) - KÖLN, Live Music Hall
29.11.2019 (Fr) - NÜRNBERG, Hirsch
30.11.2019 (Sa) - DRESDEN, Schlachthof
05.12.2019 (Do) - BERLIN, Knorkatorhalle
06.12.2019 (Fr) - BERLIN, Knorkatorhalle
07.12.2019 (Sa) - BERLIN, Knorkatorhalle

13.02.2020 (Do) - COTTBUS, Gladhouse
14.02.2020 (Fr) - COTTBUS, Gladhouse
15.02.2020 (Sa) - GLAUCHAU, Alte Spinnerei
21.02.2020 (Fr) - BREMEN, Schlachthof
22.02.2020 (Sa) - KIEL, Die Pumpe
27.02.2020 (Do) - SAARBRÜCKEN, Garage
28.02.2020 (Fr) - HEIDELBERG, Halle 02
29.02.2020 (Sa) - MARBURG, KFZ
06.03.2020 (Fr) - BIELEFELD, Forum
07.03.2020 (Sa) - ANDERNACH, Jugendzentrum
13.03.2020 (Fr) - ERFURT, HsD Gewerkschaftshaus
14.03.2020 (Sa) - MEMMINGEN, Kaminwerk
20.03.2020 (Fr) - ASCHAFFENBURG, Colossal
21.03.2020 (Sa) - WUPPERTAL, Live Club Barmen
22.03.2020 (So) - HAMBURG, Große Freiheit
27.03.2020 (Fr) - GÖRLITZ, Landskronbrauerei
28.03.2020 (Sa) - POTSDAM, Waschhaus
03.04.2020 (Fr) - LEIPZIG, Täubchental
04.04.2020 (Sa) - LEIPZIG, Täubchental