Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Happy Birthday, Otto: 10 Fakten über den rockenden Friesenjung

"Wir haben Grund zum Feiern" - der kultigste Blödelbarde der Rock-Republik feiert seinen 75. Geburtstag: Hier haben wir 10 lustige Fakten zum Durchklicken über Otto Waalkes!

Otto Waalkes Felix Hörhager/dpa

Die Geschichte von Otto:


Ein Gegacker, ein Jodeln und ein langgezogenes "JAAAAAA" - habt ihr es auch im Ohr? Seit über fünf Jahrzehnten blödelt sich Otto Waalkes über die Bühnen und Leinwände der Rock-Republik und hat noch lange nicht genug davon.

Geboren am 22. Juli 1948 in Emden, war Otto schon im Kindesalter der Klassenclown. Im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung gab er zu, dass seine Parodien über gewisse Lehrer diverse Verweise und Elternbriefe eingebracht hätten. Doch die Laune ließ er sich davon nicht verderben lassen. Zum Glück!

Wollte er ursprünglich als Musiker durchstarten, merkte er schnell, dass seine Bühnenansagen beim Publikum noch besser ankamen. So entwickelte sich nach und nach die Figur des Ostfriesen, der zwischen seinen Witzen scheinbar keine Luft holen muss - und mit dieser Art Show erobert er die Herzen seines Publikums bis heute.

Wir gratulieren Otto Waalkes an seinem 75. Geburtstag und feiern ihn mit 10 lustigen Fakten zum Duchklicken!

Party Rock

Rock’n’Roll All Nite - Aufdrehen, abrocken!

Gerade läuft:

ROCK ANTENNE Live

Hier rockt Deutschland!

Gerade läuft:

10 Fakten über Otto Waalkes:

  • Schon in Teenager-Jahren gründete Otto Waalkes sein erste Band: The Rustlers. Mit ihr spielte er vor allem Cover-Versionen von The Beatles. ROCK ANTENNE
  • Weil keine Plattenfirma seine Live-Auftritte veröffentlichen wollte, gründete Otto sein eigenes Label "Rüssel Räckords". Seine erste LP verkaufte sich aus dem Stand über 500.000 Mal! ROCK ANTENNE
  • Während seiner Studienzeit, lebte Otto in der Wohngemeinschaft "Villa Kunterbunt" in der Rock City Hamburg. Weitere prominente Mitbewohner waren u.A. Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen. ROCK ANTENNE
  • Otto ist nicht nur als Komiker und Schauspieler, sondern auch als Synchronsprecher sehr gefragt. Seine Art, das Faultier Sid aus den "Ice Age"-Zeichentrickfilmen zu synchronisieren, gefiel nicht nur den Kinobesuchern in Deutschland, sondern auch den Machern der Reihe. Von da an musste Sid in allen Sprachen lispeln. ROCK ANTENNE
  • Sein 1985 erschienener Film "Otto - der Film" ist bis heute auf Platz 3 der meistgesehenen deutschen Kinofilme in der Rock-Republik. ROCK ANTENNE
  • Als er eine versaute Version des Schlager-Songs "Es wird Nacht, Senorita" von Udo Jürgens herausbringen wollte, fragte Otto zuerst beim damaligen Superstar nach, ob er das denn auch dürfe. Jürgens' Antwort: "Aber ich bitte darum!" ROCK ANTENNE
  • Otto taucht im Udo Lindenberg-Song "Cowboy Rocker" auf. Dort spricht er gegen Ende des Lieds den Satz: "Hey Baby, steig auf! Lass uns nach Las Vegas, die Sonne putzen!" Die Antwort der angesprochenen Dame fällt allerdings weniger positiv aus. "Das einzig starke an dir ist deine Moto Guzzi, aber sonst bist du ja so'n Fuzzy..." ROCK ANTENNE
  • Viele Jahre schrieb Otto seine Bühnenprogramme mit der Autorengruppe "GEK". Dazu gehörten auch Robert Gernhardt und Peter Knorr, die beide das Satire-Magazin "Titanic" mitbegründeten. ROCK ANTENNE
  • Als Schauspielerin Jessika Cardinahl für "Otto - der Film" angefragt wurde, dachte sie zunächst, es ginge um einen Film über das gleichnamige Versandhaus. Sie war später auch in "Otto - der Liebesfilm" zu sehen. ROCK ANTENNE
  • Mit seiner Band Die Friesenjungs spielte Otto bereits bei großen Festivals, wie Rock Am Ring, dem Nova Rock Festival und dem Wacken Open Air. ROCK ANTENNE

Das könnte dich auch interessieren