26.08.2019 | Fotos Metallica live 2019: Die Fotos vom Konzert in München

Wenn diese Band in der Stadt ist, gibt es kein Halten mehr: METALLICA! Der vorletzte Deutschland-Halt der "WorldWired Tour" war in der Rock City München - natürlich präsentiert von ROCK ANTENNE. Unsere Fotos vom Konzert seht ihr hier!

Metallica live 2019:

  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac

"Metallica loves you, Germany!" - rief ein sichtlich gut gelaunter James Hetfield dem Publikum im Münchener Olympiastadion am Freitagabend zu. Und was sollen wir sagen: Germany loves Metallica, too! Und das nicht ohne Grund: Schließlich verdanken wir den Herren Hetfield, Hammett, Trujillo und Ulrich zahlreiche unvergessliche Songs und mindestens genauso viele unvergessliche Shows. Das Konzert in München war dabei quasi "nur" ein weiteres Live-Highlight in der Geschichte Metallicas, aber eben genau das: ein Highlight. 

Eröffnet wurde der Abend von Lars Ulrichs Geheimtipp Bokassa - und was sollen wir sagen, es lohnt sich eben einfach, auch den Vorbands mal eine Chance zu geben. Bokassa machen wirklich Spaß und da sei jedem geneigten Konzert-Fan die Headliner-Tour der Norweger im November/Dezember ans Herz gelegt. Als nächstes heizten Ghost mit ihrer Okkultrock-Messe dem Publikum ein - und auch da kann man nur sagen: Jedes Mal wieder ein Highlight! 

Als schließlich um 20.30 Uhr die ersten Takte von Ennio Morricones "The Ecstasy of Gold" erklangen, gab es bei den rund 70.000 Konzertbesuchern kein Halten mehr. Dank gigantischer Videoleinwände konnte man auch noch in der allerletzten Reihe ganz genau verfolgen, wie die Four Hoursemen auf der Bühne alles gaben.

Die Setlist ließ kaum Wünsche offen: Neben neuen Krachern vom aktuellen Album Hardwired... To Self-Destruct durften natürlich die großen Klassiker nicht fehlen - und zwei besondere Schmankerl gab es auch für die Münchener Fans: Metallica spielten zum ersten Mal nach über zwei Jahren wieder "The Call of Ktulu" live (mit einer Widmung an Cliff Burton) und danach sorgten Rob Trujillo und Kirk Hammett mit einem Cover des Spider Murphy Gang-Hits "Schickeria" für ausgelassene Stimmung. 

Es war schlicht und einfach ein gigantischer Konzertabend im Münchener Olympiastadion - wir freuen uns auf den Tag, an dem wir Metallica wieder in unseren Breitengraden begrüßen dürfen!

Unsere besten Fotos seht ihr in den Galerien! 

Support: Ghost

  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac
  • Foto: ROCK ANTENNE | Jamie McIsaac