17.11.2019 | Fakten & Portraits Master of Trivia: Wie gut kennt ihr Metallica wirklich?

Sie sind eine der einflussreichsten Metal-Bands der Welt und bescheren uns seit 38 Jahren legendäre Metallica-Moments - aber wie gut kennt ihr James Hetfield und Co. wirklich?

5 Fakten über... METALLICA

Foto: Metallica - Some Kind of Monster | Foto: Universal Music
  • Auch Rockstars sind vor Tippfehlern nicht gefeit – auf dem zweiten Metallica-Album Ride the Lightning befindet sich der Song „The Call of Ktulu“. Bei den ersten Pressungen steht aber auf der Trackliste „The Cat of Ktulu“ – wer so ein Album besitzt, kann damit heute einen beachtlichen Preis erzielen.

  • Die Band hatte 2006 einen Auftritt in der Kult-Serie die Simpsons – in der einer Folge namens „The Mook, the Chef, the Wife and her Homer“. Mit diesem animierten Gastauftritt reihen sich Metallica ein mit Bands wie den Red Hot Chili Peppers, U2 und REM.

  • Das Cover des sechsten Studioalbums Load aus dem Jahr 1996 ziert ein ganz besonderes Kunstwerk: Das Bild trägt den Titel „Semen and Blood III“ – der Künstler Andres Serrano vermischte dafür Rinderblut und sein eigenes Sperma.

  • Das zweite Album Ride The Lightning aus dem Jahr 1984 hat ein blaues Cover – zumindest fast alle Kopien! Dem französischen Label Bernett Records unterlief beim Druck jedoch ein kleiner Fehler und die Scheibe erstrahlte plötzlich in leuchtendem Grün. Angeblich gibt es von diesem grünen Blitzgewitter nur 400 Ausgaben – die Scheiben sind natürlich bei Sammlern heiß begehrt.

  • Mit ihrem letzten Album Death Magnetic haben die Jungs von Metallica einen Rekord gebrochen: Die Scheibe schoss auf Anhieb an die Spitze der amerikanischen Billboard Charts – damit ist Metallica die einzige Band der US-Geschichte, die mit fünf aufeinander folgenden Studioalben auf Platz 1 der Charts eingestiegen ist. Respekt!

5 Fakten über... JAMES HETFIELD

  • Man sollte nicht mit dem Feuer spielen – das bekam Frontmann James Hetfield 1992 am eigenen Leib zu spüren. Bei einer Co-Headliner-Show mit Guns N‘ Roses holte er sich aus Versehen Verbrennungen dritten Grades, weil er in eine dreieinhalb Meter hohe Flamme spazierte. Seitdem weiß er, dass man sich von der Pyro-Technik fern halten sollte...

  • James Hetfield hat neben der Musik noch eine weitere große Leidenschaft: nämlich an Autos schrauben. Er ist ein gewiefter Mechaniker und verbringt einen Großteil seiner Freizeit damit, Oldtimer herzurichten. Einer seiner Lieblinge ist ein Blazer namens „The Beast“. Das Schmuckstück ist so ausgestattet, dass es Erdbeben und angeblich sogar eine nukleare Explosion überstehen kann.

  • James Hetfield darf während einer laufenden Tour nicht Skateboard fahren – diese Regel hat sein Management sogar vertraglich festgehalten. Das hat jedoch auch seine Gründe. Hetfield ist nämlich zwar ein leidenschaftlicher Skateboarder, jedoch auch ein recht unglücklicher: Bei Skateboard-Unfällen hat er sich schon mehrmals den Arm gebrochen – und man muss wohl nicht extra dazu sagen, dass Gitarre spielen mit einem gebrochenen Arm ziemlich schwierig ist.

  • Frontmann James Hetfield ist bekannt für seine emotionalen und grimmigen Texte – das ist zum Großteil seiner strengen religiösen Erziehung geschuldet. Hetfields Eltern waren Anhänger der Christian Science-Bewegung; beide erkrankten an Krebs, lehnten jedoch aufgrund ihrer religiösen Überzeugungen medizinische Behandlungen ab. Cynthia Hetfield starb 1979, die religiöse Gemeinschaft verbot James sogar die Trauer um seine Mutter. Diese Erfahrung spiegelt sich in späteren Songs wie z.B. „The God That Failed“ (Metallica, 1991) wider.

  • James Hetfield hat seine Stimme auch schon der Kult-Comicsatire South Park geliehen: Für den Southpark-Film „South Park: Bigger, Longer and Uncut“ aus dem Jahr 1999 steuert der Metallica-Frontmann die Stimme zum Song „Hell Isn’t Good“ bei.

Foto: Metallica bei Rock in Vienna 2015 | Foto: Herbert P. Oczeret/dpa

5 Fakten über... LARS ULRICH

Foto: 31st Annual Rock and Roll Hall of Fame Induction Ceremony, New York | Foto: Peter Foley/epa
  • Drummer Lars Ulrich war auch an anderen „Schlaginstrumenten“ sehr talentiert: In seiner Jugend galt der gebürtige Däne als Tennis-Wunderkind und wollte – wie sein Vater – Profispieler werden. Ein Glück, dass er die Kraft in seinen Armen doch lieber fürs Schlagzeug spielen verwendete!

  • Lars Ulrich haben wir es zu verdanken, dass es Metallica überhaupt gibt: Der gab nämlich im Jahr 1981 eine Annonce im „Recycler“, einem Anzeigenblatt in Los Angeles, auf und suchte nach Gleichgesinnten für gemeinsame Jam Sessions – James Hetfield antwortete.

  • Lars Ulrichs Lieblingsband ist Deep Purple. Wenn die Band unterwegs ist, sieht er sich zum Beispiel gerne Live-DVDs seiner Idole an. Als Deep Purple im April 2016 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurde, hielt Lars Ulrich ihre Laudatio. Er freute sich sichtlich über diese große Ehre – und trug zur Feier des Tages sogar ein dunkel-lilafarbenes Jackett.

  • Mit Metallica hat Lars Ulrich unzählige Songs aufgenommen – abgesehen davon hat er jedoch nur für eine einzige Band die Schlagzeug-Aufnahmen gemacht. Auf dem 1993-er Album In The Shadows von Mercyful Fate verlieh er sein Können für den Song „Return of the Vampire… 1993."

  • Lars Ulrich ist ein großer Kunst-Fan und sammelt Kunstwerke bekannter Maler. Im Jahr 2008 verkaufte er sein Jean-Michel Basquiat-Gemälde „(Untitled) Boxer“ für 13,5 Millionen US-Dollar.

5 Fakten über... KIRK HAMMETT
  • Vor Metallica war Kirk Hammett Gitarrist bei Exodus. Die Einladung zum Vorspielen für Metallica hielt Hammett zuerst für einen fiesen April-Scherz eines Freundes. Erst als er ein paar Tage später einen zweiten Anruf bekam, begann er zu glauben, was er da hörte – und der Rest ist Geschichte.

  • Kirk Hammetts erste Gitarre war eine Montgomery Ward Catalog Special. Der Verstärker, den er benutzte, bestand aus einem Schuhkarton, in dem ein 10 Zentimeter großer Lautsprecher steckte.

  • Kirk Hammett ist ein begnadeter Gitarrist und in den Gitarrenrankings stets weit oben zu finden – vielleicht liegt das ja an seinem ehemaligen Lehrer. Hammett nahm nämlich zwei Jahre lang Unterricht beim legendären Saiten-Virtuosen Joe Satriani und war sogar dessen letzter Schüler.

  • Kirk Hammett sammelt – Vintage-Spielzeug! Er besitzt eine Reihe von Spielsachen aus den 50er, 60er und 70er Jahren. Wer jedoch zum Beispiel Spielzeugautos oder kleine Soldatenfiguren erwartet, sucht vergeblich. Stattdessen bestimmt Hammetts Leidenschaft für alles, was mit Horror zu tun hat, auch den Großteil seiner Spielzeugkäufe.

  • Nicht nur wegen seiner Gitarrenkünste, auch wegen seiner Lockenpracht wird Kirk Hammett sicher von vielen beneidet. Da muss er aber mittlerweile nachhelfen: Schon in den 1990er begannen seine Haare, auszufallen – der Rocker gab in einem Interview einmal zu, Haarwuchsmittel zu benutzen, um seinen Look intakt zu halten.

Foto: Metallica bei Rock in Vienna 2015 | Foto: Herbert P. Oczeret/dpa
5 Fakten über... ROBERT TRUJILLO
Foto: Metallica bei Rock in Vienna 2015 | Foto: Herbert P. Oczeret/dpa
  • Das große musikalische Vorbild von Rob Trujillo während seiner Jugend war Jaco Pastorius, der ehemalige Bassist von Weather Report. Dessen Motto war: „Ich spiele Bass, als ob ich mit einer menschlichen Stimme spielte.“ Trujillo arbeitete sogar als Co-Produzent an einem Dokumentarfilm über das Leben und den Tod des berühmten Jazz-Musikers mit. Der Film hört auf den Titel „Jaco“ und erschien 2014.

  • Robert Trujillo mag es gerne geschäftig: Er war Mitglied bei Suicidal Tendencies und Infectious Grooves und gründete – während er noch in Ozzy Osbournes Band spielte – im Jahr 1998 eine Band namens „Mass Mental“. Mass Mental brachten nur ein Studio- und ein Live-Album heraus; beide Scheiben wurden zudem ausschließlich in Japan veröffentlicht.

  • Das Vorspielen für die Bassisten-Stelle bei Metallica wird Rob Trujillo wohl nie vergessen: Er hatte nämlich einen fiesen Kater, weil er am Abend zuvor mit Lars Ulrich ordentlich saufen war. In einem Interview sagte er dazu: „Das war gerade zu der Zeit, als die Jungs in Therapie waren und ich dachte mir‚ hier steh ich mit meinem dröhnenden Schädel, James ist jetzt clean, und bestimmt ist das letzte, was er jetzt in der Nähe seiner Band will, ein betrunkener Mexikaner!“ Vielleicht war es ja ein Test von Lars Ulrich – den Trujillo aber offensichtlich mit Bravour bestanden hat!

  • Rob Trujillo hat sich auch schon als Schauspieler versucht: Im 1978er Streifen „House Calls“ stand er neben Walter Mattau und Glenda Jackson vor der Kamera. 1992 spielte er im Film „Encino Man“ sich selbst bei einem Auftritt mit dem Rest der Band Infectious Grooves.

  • Als er 2003 zu Metallica stieß, bekam er von der Band eine Million Dollar im Voraus. Mittlerweile ist er seit 13 Jahren ein fester Bestandteil der Band – hat jedoch erst auf einem Studioalbum (Death Magnetic, 2008) mitgearbeitet. Wird also Zeit, dass die Scheibe, an der die Jungs aktuell arbeiten, fertig wird!

Gehören Metallica in die ROCK ANTENNE Hall of Fame?