06.08.2018 | Specials Hallowed Be Thy Name: Unser Porträt über Iron Maiden-Frontmann Bruce Dickinson

Er ist Pilot, Kapitän, Brauer, Drehbuchautor, Radiomoderator, Autor, Fechter und Heavy Metal-Legende: Bruce Dickinson!

  • Bruce Dickinson feiert seinen 60. Geburtstag - und er ist immer noch on fire, wie wir hier sehen können. Die besten Sprüche des Frontmanns von Iron Maiden zum Durchklicken -->

    Bruce Dickinson feiert seinen 60. Geburtstag - und er ist immer noch on fire, wie wir hier sehen können. Die besten Sprüche des Frontmanns von Iron Maiden zum Durchklicken -->

    Foto: Warner Music Group
  • Bruce Dickinson - Seine besten Sprüche
  • Bruce Dickinson - Seine besten Sprüche
  • Bruce Dickinson - Seine besten Sprüche
  • Bruce Dickinson - Seine besten Sprüche
  • Bruce Dickinson - Seine besten Sprüche
  • Bruce Dickinson - Seine besten Sprüche
  • Bruce Dickinson - Seine besten Sprüche
  • Bruce Dickinson - Seine besten Sprüche
  • Bruce Dickinson - Seine besten Sprüche
  • Bruce Dickinson - Seine besten Sprüche

Von der kleinen Bergarbeiterstadt Worksop auf die größten Bühnen der Welt - das ist die Geschichte von Bruce Dickinson! Mit Iron Maiden hat er Geschichte geschrieben und das Genre New Wave of British Heavy Metal geprägt.

Am 07. August 1958 kam Paul Bruce Dickinson auf die Welt. Schon mit fünf Jahren ist er begeistert vom harten Sound der aufstrebenden Beat-Bands im England der 1960er Jahre. Doch während in seinen Teenager-Jahren die Punk-Welle über England rauschte, hörte er lieber Def Leppard und Judas Priest. Er war ein Einzelgänger, doch fand seine Freude an der Musik.

Mit verschiedenen unbekannten Bands fing Bruce Dickinson an, in Londoner Kneipen aufzutreten und wurde schließlich von der Band Samson entdeckt. Als Sänger feierte er mit den Alben Head On und Shock Tactics seine ersten Erfolge und gab für die Karriere sogar sein Studium auf. 

Doch bald stellte der junge Dickinson fest, dass nicht alle Rocker auch große Musiker waren. Während seine Kollegen bei Samson mehr auf Frauen, Drogen und Alkohol aus waren, wollte er auch kreativ etwas erreichen. 1981 stieg er schließlich aus - fast zeitgleich, als Paul Di'Anno Iron Maiden verließ.

Man könnte es Schicksal nennen, denn bereits zwei Jahre zuvor stand Bruce im Publikum bei den noch unbekannten Iron Maiden und dachte sich: "Eines Tages muss ich ihr Sänger werden, meine Stimme wäre perfekt!" Da er bereits einen guten Ruf in der Metal-Szene genoss, kamen Maiden-Manager Rod Smallwood und Maiden-Mastermind Steve Harris auf ihn zu und luden ihn zum Vorsingen ein. Schnell war klar: Bruce Dickinson ist der perfekte Mann für den Job.

1982 erschien das erste Iron Maiden-Album mit Bruce am Mikrofon: The Number Of The Beast. Der Rest ist Heavy Metal-History und die wird auch heute in den 666 besten Rock-Songs aller Zeiten gefeiert!

Spannende Fakten über Bruce Dickinson:

Mehr von Bruce: