03.09.2022 | Fakten & Portraits Buddy Holly: 9 Fakten über den "Erfinder der Band"

Happy Birthday und Rock in Peace Buddy Holly! Wir erinnern uns an den "Erfinder der Band" mit unseren spannenden Fakten zum Durchklicken!

Fakten über Buddy Holly:

  • Er ist einer der wichtigsten Pioniere des Rock and Roll: Buddy Holly!


	Foto: By Brunswick Records -Link, Public Domain, Wikimedia Commons

    Er ist einer der wichtigsten Pioniere des Rock and Roll: Buddy Holly!

    Foto: By Brunswick Records -Link, Public Domain, Wikimedia Commons

  • Facts über... Buddy Holly!
  • Facts über... Buddy Holly!
  • Facts über... Buddy Holly!
  • Facts über... Buddy Holly!
  • Facts über... Buddy Holly!
  • Facts über... Buddy Holly!
  • Facts über... Buddy Holly!
  • Facts über... Buddy Holly!
  • Facts über... Buddy Holly!

Die Geschichte von Buddy Holly:

Jeder kennt das Abbild des jungen, sympathisch wirkenden Mannes mit Brille und breitem Lächeln. Doch dass dieser Mann ein Rock-Idol sondergleichen ist, kommt einem vielleicht nicht sofort in den Sinn. Doch nichts anderes ist Buddy Holly!

Mit seiner Band The Crickets gilt er nicht nur als einer der Wegbereiter des Rock and Roll, sondern überhaupt als Erfinder der Band wie wir sie heute kennen. Buddy Holly war nämlich der erste Musiker, der mit einem festen Line-Up aufgetreten ist, während Stars wie Bill Haley and his Comets, Elvis Presley oder Ray Charles munter ihre Begleitmusiker durchtauschten.

Am 7. September 1936 kam Buddy in Lubbock, Texas auf die Welt. Seine Schwäche für Musik und seine Stärke für Entertainment zeigten sich schon in seiner frühen Jugend ab. Mit Gitarre, Banjo und Mandoline bewaffnet, stand er schon im Alter von 15 Jahren auf der Bühne, als Teil des Duos "Buddy & Bob", das er mit seinem Kumpel Bob Montgomery gegründet hatte.

Mit 19 landete er seinen ersten Vertrag beim renommierten Label Decca Records. Doch die Erfolge blieben zunächst überschaubar - und das, obwohl er seinen Mega-Hit "That'll Be The Day" bereits aufgenommen hatte. Doch Decca wollte die Aufnahme nicht veröffentlichen, da die Qualität nicht zufriedenstellend war und nach ausbleibendem Erfolg beendeten sie die Zusammenarbeit mit Buddy Holly. Welch grandioser Fehler!

Der junge Mann zog einfach zum nächsten Label und die Herren dort waren begeistert von der Single. Das Problem: Decca hatte die Rechte von "That'll Be The Day" inne. Doch ein grandioser Schachzug ermöglichte die Veröffentlichung doch. Man brachte den Song nicht unter dem Namen Buddy Holly raus, sondern unter dem Namen von Buddys Band The Crickets. Es war die Geburtsstunde der Band! Die Folge: Platz 1 in den Billboard Charts und ein kräftiges allgemeines Hinternbeißen bei Decca, die den Song dennoch selbst veröffentlichten, um ein bisschen am Erfolg mitzuverdienen.

dass

Von diesem Moment an ging es für Buddy Holly steil durch die Decke. Kein Wunder, da er große Nachfolger wie "Peggy Sue", "Everyday", "Oh Boy!", "Not Fade Away" und viele viele mehr lieferte. Wer weiß, was uns dieser Mann noch alles an Stücken geliefert hätte?

Am 03. Februar 1959 - Buddy Holly war gerade mit anderen Künstlern auf dem Weg zu einem anderen Festival - stürzte das Flugzeug, in dem die Musiker saßen, ab. Buddy starb bei dem Unglück im Alter von nur 22 Jahren. Sein Tod schockte eine ganze Nation und Millionen von Musikliebhabern. Der Künstler Don McLean sollte ihm später das Lied "American Pie" widmen, in dem er über "the day the music died" singt, dem Tag an dem die Musik starb.

An seinem Geburtstag wollen wir Buddy Hollys Werk feiern, das so viele Künstler inspiriert hat: The BeatlesThe Rolling StonesBob DylanBruce Springsteen und viele viele mehr. Auch dafür danken wir dem jungen Mann mit der Brille und sorgen für den passenden Sound auf ROCK ANTENNE, dazu gibt es spannende Fakten in unserer Bildergalerie.

Happy Birthday und Rock in Peace, Buddy!