29.08.2020 | Fakten & Portraits Oasis: Die Geschichte hinter ihrem Debüt Definitely Maybe

Es war das erste Werk einer damals völlig unbekannten britischen Band und sollte eine komplette Generation prägen: Vor 26 Jahren erschien das Debütalbum von Oasis, Definitely Maybe.

  • Eine junge britische Band schaffte vor 25 Jahrenmit einem Schlag den Sprung in den Rockolymp: Oasis!

    Eine junge britische Band schaffte vor 25 Jahrenmit einem Schlag den Sprung in den Rockolymp: Oasis!

    Foto: Paul Slattery/Sony
  • Ihr Debütalbum Definitley Maybe erschien am 29. August 1994.

    Ihr Debütalbum Definitley Maybe erschien am 29. August 1994.

  • Die fünfköpfige Truppe aus Manchester hatte von Anfang an ein klares Ziel: Rockstars sein!

    Die fünfköpfige Truppe aus Manchester hatte von Anfang an ein klares Ziel: Rockstars sein!

    Foto: Jill Furmanovsky/Sony
  • Tatsächlich schoss das Album direkt auf Platz 1 der Charts, Kritiker überhäuften die Band mit Lob und die Fans waren hin und weg von den Briten.

    Tatsächlich schoss das Album direkt auf Platz 1 der Charts, Kritiker überhäuften die Band mit Lob und die Fans waren hin und weg von den Briten.

    Foto: Jill Furmanovsky/Sony
  • Doch so grandios die Gallagher-Brüder Noel und Liam zusammen auf der Bühne waren...

    Doch so grandios die Gallagher-Brüder Noel und Liam zusammen auf der Bühne waren...

    Foto: Pennie Smith/Sony
  • ... neben der Bühne sind sie eher ein Desaster: 2009 lösten sich Oasis aufgrund der anhaltenden und heftigen Zankereien der beiden Brüder schließlich auf.

    ... neben der Bühne sind sie eher ein Desaster: 2009 lösten sich Oasis aufgrund der anhaltenden und heftigen Zankereien der beiden Brüder schließlich auf.

    Foto: Jill Furmanovsky/Sony

Am 29. August 1994 erschien in Großbritannien ein musikalisches Meisterwerk, das eine komplette Generation prägen sollte. Definitely Maybe hieß das erste Album der bis dahin noch völlig unbekannten Band Oasis. Es schlug ein wie eine Bombe und veränderte die britische Soundlandschaft nachhaltig.

Bei der fünfköpfigen Band aus Manchester, angeführt von den Brüdern Liam und Noel Gallagher, stand von Anfang an nur eins auf der Agenda: Der große Weltruhm! Noch vor der Veröffentlichung der ersten Platte sprach Noel darüber, größer werden zu wollen als die Beatles - eine recht selbstbewusste Aussage für ein musikalisch völlig unbeschriebenes Blatt.

Doch er sollte tatsächlich nicht ganz Unrecht haben: Die erste Vorab-Singleauskopplung „Supersonic“ stieg auf 31 der britischen Charts ein, die dritte „Live Forever“ erklomm schon die Top Ten. Als die Scheibe schließlich am 29. August auf den Markt kam, stieß sie sofort in andere Sphären vor und kletterte auf die Nummer 1 der Album-Charts.

Die Kritiker überschlugen sich mit Lob für die erste Platte von Oasis. Die Handwerkskunst der beiden Gallagher-Brüder erfreute sich größter Anerkennung. Und spätestens mit dem Song „Rock'n'Roll Star“ machte Noel klar, wo es mit der Band hingehen sollte. 

Es war schlicht und ergreifend der Sound einer neuen Ära geboren. Der Brit-Pop eroberte die Stadien der Welt und in den USA wurde sogar von der „Second Invasion“ nach den Stones und Beatles gesprochen. Definitely Maybe ging als schnellst verkauftes britisches Debütalbum in die Geschichte ein und spielte insgesamt zwölfmal Platin in acht verschiedenen Ländern ein. Es gilt völlig zurecht als Meilenstein der Musikgeschichte!

Das könnte euch auch interessieren: